23. Januar 2020

Neues aus der GSS


Der aktuelle Elternbrief

Liebe Eltern,

am Ende des 1. Halbjahres möchte ich Ihnen -wie gewohnt- wieder einige Informationen aus unserer Schule geben:

Zu Beginn des Schuljahres 2019/20 wurden 143 neue Schülerinnen und Schüler in die Klassen 5 der GSS aufgenommen, so dass wir jetzt insgesamt 960 Schülerinnen und  Schüler in 37 Klassen unterrichten. Schnell haben sie sich in ihrer neuen Schule eingelebt und es macht ihren Lehrerinnen und Lehrern viel Freude, mit ihnen gemeinsam den Unterricht zu gestalten.

 

Mit Herrn Cinar, Frau Kaplan, Frau Ostholt, Herrn Pyttlick, Frau Yilmaz, Frau Vandieken und Herrn Michael Kielgast konnten wir unser Team weiter verstärken.

 

Ein weiteres etwas anderes „Mitglied“ bei uns an der Schule ist die junge Hündin „Tinka“. Sie schnuppert bereits seit einigen Wochen „Schulluft“, weil es unsere Idee ist, sie zukünftig als pädagogischen Schulhund ausbilden zu lassen.

 

Im September 2019 fanden, bei herrlichem Wetter, die Klassenfahrten des 10er Jahrgangs nach Berlin und Hamburg statt. Auf dem Programm standen viele interessante Punkte, die gemeinschaftlichen Erlebnisse stärkten die Klassengemeinschaften.

 

Im gleichen Monat erhielten wir das Zertifikat „Schule ohne Rassismus“. In Anwesenheit der Projektpatinnen Dr. Karin Zinkann und Maria Unger erlebten wir ein großartiges Konzert mit dem Sänger Moe Phönix. Mensch ist Mensch -das Motto unserer Kampagne- soll auch in Zukunft unser schulisches Leben begleiten und wir hoffen, dass möglichst viele unsere Armbänder tragen. Allen Unterstützern und Sponsoren danke ich an dieser Stelle ganz herzlich. Über das Engagement der AG, die dieses Projekt geplant und umgesetzt hat, habe ich mich sehr gefreut. Mein herzlicher Dank geht auch an Frau Kuckshaus und Herrn Matusch für die engagierte Projektleitung.

 

Besonders erfreulich ist es auch, dass mit den Firmen Baxter Oncology, Elektro Beckhoff, Goldbeck und Lazarus Networks neue Kooperationspartner gefunden werden konnten. Die Kooperation ist schon jetzt zielführend, da sie die MINT-Angebote unserer Schule   für die Klassen 9 und 10 sinnvoll unterstützt und auch für die Berufswahlorientierung   unserer Schülerinnen und Schülern wichtige Impulse liefert.

 

Mit Unterstützung des Fördervereins der GSS und der Osthushenrich-Stiftung konnte die Anschaffung einer Boulderwand zum Klettern ermöglicht werden,  die auch schon in der Sporthalle installiert wurde.

 

Auch die Aktivitäten der Schulbibliothek waren sehr vielfältig. Den Vorlesewettbewerb der Klassen 6 im Dezember konnte Levia Len aus der 6a für sich entscheiden. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 erlebten eine vorweihnachtliche Lesestunde in der Bibliothek und  im Januar dieses Jahres die Märchenerzählerin Frau Gehle, die die Kinder sehr begeisterte. Anfang Februar wird der Autor Dirk Reinhardt zu uns kommen und für den 10er Jahrgang lesen.

 

Am Freitag vor den Weihnachtsferien fanden die Ehrungen für alle Gewinner von Wettbewerben/ Preisträger des Jahres 2019 in der Sporthalle statt. Das vielseitige Rahmenprogramm gipfelte in dem traditionellen Fußballspiel Schülergegen Lehrer, das die Lehrer in diesem Jahr - seit langer Zeit wieder einmal - für sich entscheiden konnten.

 

Mit Unterstützung von Rotary/Inner Wheel konnten die Sprachscouts des Jahrgangs10 ihre Arbeit in den Klassen 5 unserer Schule aufnehmen. Eine Jungen AG für Schüler der Jahrgänge 5/6 und eine AG zur Stärkung von Mädchen konnten durch die Unterstützung weiterer Sponsoren eingerichtet werden.

 

Diese und viele weitere Aktivitäten haben unser erstes Schulhalbjahr bereichert.

Ich danke auch Ihnen, liebe Eltern, für Ihren Einsatz und freue mich auf die

weitere Zusammenarbeit.

 

Ihre Christiane Piepenbrock

 

noa/24.01.20


Zurück