24. Mai 2019

Geschwister-Scholl-Realschule fokussiert Berufsvorbereitung


In der heutigen Zeit fehlt Jugendlichen häufig der Überblick, welche beruflichen Wege man nach der Schule einschlagen kann. Ziel der Geschwister-Scholl-Realschule (GSS) Gütersloh ist es daher, mit einem vorbildlich ausgearbeiteten Berufsorientierungsprogramm, die Schülerinnen und Schüler optimal über die Möglichkeiten nach dem Schulabschluss in der zehnten Klasse zu informieren.

Hierbei steht die Aufklärung über das (Fach-) Abitur an allgemein- und berufsbildenden Schulen genauso im Fokus wie die Vorbereitung auf den Berufseinstieg im Rahmen einer Ausbildung. SuS wird ermöglicht, sich intensiv mit ihren persönlichen Stärken, Fähigkeiten und beruflichen Wünschen bzw. Plänen auseinander zu setzen, um eine bewusste Entscheidung für den weiteren schulischen und beruflichen Karriereweg zu treffen. Neben den berufsvorbereitenden Maßnahmen im Rahmen von kAoA – Kein Abschluss ohne Anschluss“ bietet die GSS zahlreiche zusätzliche Aktionen und Inhalte im Bereich der Berufsvorbereitung an. Zum einen wird einigen SuS die Teilnahme an dem Programm zum Übergang von Schule ins Berufsleben „Was geht!“ der Walter-Blüchert-Stiftung ermöglicht. Zum anderen wird der Zusammenarbeit mit Kooperationsunternehmen aus OWL ein hoher Stellenwert beigemessen. Dazu stellt die Schule einen zentralen Ansprechpartner zur Verfügung, um den Kooperationspartnern kurze, verbindliche Kommunikationswege zu garantieren und gemeinsam konstruktive Ergebnisse zu erzielen. Von Unternehmen begleitete Lernprojekte werden außerdem im Lehrplan verankert und kontinuierlich evaluiert. Abgerundet wird das facettenreiche Berufsinformationsprogramm außerdem durch eine externe Personalreferentin, die im Klassenverbund aber auch in ausgewählten Kleingruppen mit SuS erste Schritte der persönlichen Karriereentwicklung erarbeitet sowie praxisnahes Bewerbungstraining durchführt.

Artikel aus dem Stadtmagazin CARL von P. Heitmar

(Projektleiterin Kooperation Schule/ Wirtschaft an der GSS)


Zurück