25. Februar 2019

Skiexkursion der Jahrgangsstufe 10


Skigebiet Hochzillertal

Die Gruppe an der Talstation

ganz wichtig: Das richtige "Fallen" üben

Hilfsbereitschaft gab es immer

GSS meets Zillertal

Vom 09.-16.02.2019 fand die alljährliche Ski- und Snowboardtour nach Kaltenbach /Tirol in Österreich statt.

Dieses Angebot gibt es an unserer Schule, die als bewegte Schule zertifiziert ist, nun bereits seit 14 Jahren und erfreut sich großer Beliebtheit unter den Jugendlichen. Unter der Leitung des zweiten Konrektors Herrn Große Banholt, hat die GSS schon zahlreichen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geboten, sich in einer Sportart auszuprobieren, die bei uns in Westfalen nicht sehr weit verbreitet ist. Da die Organisation Deutschlands größtem Veranstalter für Ski Exkursionen von Schulen unterliegt, kann diese Fahrt erfreulicherweise für die Jugendlichen zu einem moderaten Preisangeboten werden.                                                                                                                         

Wohl auch deshalb nutzen jedes Jahr gerade auch viele Anfänger die Möglichkeit unter fachkundiger Leitung das Ski- oder Snowboardfahren zu erlernen. Eine gute Vorbereitung war da umso wichtiger. Alle 14 angemeldeten Teilnehmer nahmen seit den Herbstferien, im Zuge des Sportunterrichts, an Skigymnastik, Fitness und auch Regelkunde, den sogenannten FIS-Regeln, teil. Immerhin ging es 7 Tage lang 8 Stunden auf die Pisten des Skigebiets Hochzillertal auf über 2000m Höhe.

Die Teilnehmer um Herrn Große Banholt als Snowboardlehrer, der Lehrerin und Skilehrerin Frau Plaga und der Verwaltungsangestellten Frau Noack, als weitere Betreuerin, erlebten eine optimale Skiwoche mit zwei Tagen Neuschnee (was mit schlechterer Sicht auch zum Schneesport gehört), aber fünf weiteren Tagen unter besten Bedingungen mit Sonne satt und strahlend blauem Himmel.


In Kleingruppen erlernten die Schülerinnen und Schüler alle technisch gutes Ski- oder Snowboardfahren. Die Fortgeschrittenen profitierten ebenfalls von weiteren Schulungen und Verbesserungen ihrer Fahrtechniken, sodass in den letzten zwei Tagen die gesamte Gruppe auf einigen Pisten bereits zusammen fahren konnte, was den Jugendlichen besonders gut gefiel und den Teamgeist gestärkt hat. Besonders aufgefallen ist in diesem Jahr, dass viele der erfahreneren Schneesportler sich jeweils eines oder einer Anfängerin als Fahrpartner zur Seite stellten, was motivierend auf beide Seiten wirkte.
Auch wenn an einigen Abenden, nach einem wirklich langen Skitag, noch Hausaufgaben erledigt werden mussten, war die Stimmung trotzdem während der gesamten Fahrt positiv und fröhlich.


Man merkte es den Jugendlichen an, dass es jedem bewusst war, wirklich etwas Besonderes in den Tiroler Alpen erleben zu können.

"GSS meets Zillertal"         -        Eine tolle Fahrt mit einer tollen Gruppe!


Zurück