03. Mai 2018

Projektarbeit der Kunst AG wird ausgestellt


Die jungen Künstlerinnen und Künstler mit ihren "Fliegenden Fischen"

„Fliegende Fische“ - anzuschauen bei „Langenachtderkunst“

Zum 19. Mal findet am Samstag, den 12. Mai 2018, in Gütersloh die „Langenachtderkunst“ statt.  Galerien, Museen und Kulturstätten öffnen von 19.00 bis 24.00 Uhr ihre Türen und freuen sich auf viele Besucher. In diesem Jahr sind auch Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Schule mit ihren Arbeiten vertreten. Im Rahmen einer integrativen Kunst AG, geleitet von dem Künstler Reza Sobhani, haben Fünftklässler aus  verschiedensten Ländern wie Syrien, dem Irak, Bulgarien, Rumänien, Polen und Mazedonien „Fliegende Fische“ angefertigt. Es wurde geraspelt, gefeilt, geschliffen, grundiert, lackiert…. und nun fliegen bunte Fische durch eine magische Welt des Lichts und der Farben und finden ihren Weg in die freien Ozeane des Lebens. Sie tauchen ab in die tiefen, unbekannten und dunklen Welten des Wassers und finden dennoch ihren Weg zurück an die Oberfläche, um im Licht und an der Luft das Fliegen zu lernen.  „Ganz nebenbei“ wurden bei diesem Projekt mit Spaß und Phantasie auch sprachliche Grenzen überwunden. 

Die kleinen Kunstwerke sind im Rahmen der „Langenachtderkunst“ im Bistro Maries am Kolbeplatz in Gütersloh anzuschauen.

 

 weitere Informationen - siehe:   www.langenachtderkunst.de/

                                                                                                                                                                                                   noa

 

 


Zurück