11. Juli 2018

Abschlussfeier der 10. Klassen in der Stadthalle Gütersloh


Ansprache der Schülersprecherin Pinar Sarilkan

Pinar Sarilkan erhält den Social Award der Volksbank Gütersloh von Schulleiterin Christiane Piepenbrock

Abschlussjahrgang 2018

Der GSS Award überreicht vom 1. Konrektor Marcus Indenkämpen an Thies Nobbe überreicht

Ansprache der Schülersprecherin Pinar Sarilkan

Liebe Schüler und Schülerinnen, sehr geehrte Lehrer und Lehrerinnen, liebe Familienmitglieder,

ich möchte meine Rede gerne mit einem Zitat von William Shakespeare beginnen, da es mich an unsere gemeinsame Zeit an der GSS erinnert.

„An sich ist nichts weder gut noch böse, das Denken macht es erst dazu“.

Unsere Schulzeit wurde von Höhen und Tiefen geprägt, es gab nicht immer nur Gutes oder Schlechtes, wir haben gelernt, dass da so viel dazwischen ist und dass das Leben sehr bunt sein kann.

Nach all diesen ereignisvollen Jahren sind wir stärker geworden und stehen nun hier.

 

Einige von uns werden niemals vergessen, wie viel Schweiß wir auf Frau Piepenbrocks Sofa vergossen haben, manchmal wussten wir nicht ,ob es etwas Gutes oder Schlechtes war. Schließlich sind wir nicht umsonst die GSS.

Wir alle hier in diesem Raum sind gegen die Ungerechtigkeit, doch wir sind für die freie Meinungsäußerung.

Mit Stolz kann ich sagen, dass wir den Werten der Geschwister Scholl treu geblieben sind.

 

Jede Generation erinnert sich gerne an die Schulzeit zurück. Jede Klasse hat für sich etwas Besonderes erlebt, doch das, was wir alle zusammen als Stufe erlebt haben, war die Vorbereitungszeit für die ZPS.

 

Die meisten von Euch haben ihr Bestes gegeben und jedem wünsche ich an dieser Stelle nur das Beste auf seinem weiteren Weg. Nicht nur die Schüler haben ihr Bestes gegeben, sondern auch unsere Lehrer.

 

Ich danke Ihnen im Namen aller Schüler und Schülerinnen, dass wir zwischendurch einen „Tritt in den Hintern“ bekommen haben, wenn wir ihn brauchten, denn erst dadurch haben wir gelernt selbstständiger zu handeln, um unseren Zielen ein Stück näher zu kommen.

 

Für Sie als Lehrer waren die vergangenen Jahre auch nicht wirklich einfach, trotzdem hoffen wir, dass Ihre Gedanken an uns frei nach Shakespeare eher gut als böse sind, denn wir Schüler hinterlassen auf ewig unsere Spuren.

 

Danke!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pinar Sarilkan   am  04.07.2018 in der Stadthalle Gütersloh

noa


Zurück