12. Juni 2016

Cinéfête – Französischunterricht im Kino


Während der Unterrichtszeit ins Kino zu gehen finden alle Schüler gut – und wenn es dabei hilft, eine Sprache zu erlernen und die interkulturellen Kenntnisse zu erweitern, waren auch wir Lehrer überzeugt.

Beim Jugendfilmfestival „Cinéfête“ wurden im Filmkunsttheater Kamera in Bielefeld, zwei Wochen lang französische Filme im Orginalton für Schulklassen gezeigt.

Letzten Montag machte der achter und neuner Französischkurs sowie Frau Top und Frau Aussems sich auf den Weg gemeinsam die Komödie „La famille Bélier“ („Verstehen Sie die Béliers?“) anzuschauen. Der Film thematisiert das Leben einer gehörlosen Familie, die im Alltag auf die Hilfe der hörenden Tochter angewiesen ist. Als diese ein Gesangsstipendium erhält und nach Paris gehen will, wird die Abhängigkeit zum Problem...

Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert: „Ich fand den Film total cool, weil es mal was anderes ist, als die Sprache im Unterricht zu lernen“, sagte eine Schülerin.

Im Anschluss an den Film genossen die Französischkurse dann noch den Blick auf Bielefeld von der Sparrenburg aus. Darüber hinaus wurden die Burgmauern eigenständig erkundet.

In Zukunft soll der Besuch der „Cinéfête“ jährlich stattfinden, da er eine tolle Möglichkeit darstellt die Französischkenntnisse zu vertiefen und nebenher noch für die Vielfalt und den Wert der europäischen Filme begeistert.


Zurück