20. Oktober 2014

Schülerinnen und Schüler der GSS zeigen erneut soziales Engagement am „Social-Day“


Am 08. September 2014 haben sich die Schülerinnen und Schüler der 7.-9. Klassen wieder im Rahmen von „GT engagiert“ ehrenamtlich betätigt und zugleich die Chance genutzt, in verschiedene Berufe hineinzuschnuppern.

Die Schülervertretung (SV) der GSS hofft, dass für die Arbeit der Schülerinnen und Schüler wieder reichlich Spenden von Seiten der Arbeitgeber eingehen, die dann zur einen Hälfte für soziale Projekte genutzt werden und zur anderen Hälfte der Schule zugute kommen. So konnten im letzten Schuljahr für das Geld Sitzgelegenheiten für den Schulhof, neue Sportgeräte für den Pausensport und neue Medien für die Schulbibliothek angeschafft werden.

Timo Niebuhr und Niklas Arndt von der SV haben Justin Beulig aus der Klasse 8e befragt, wo er am „Social-Day“ gearbeitet und was er erlebt hat.

SV: Wo hast du gearbeitet am Social-Day?

Justin: Ich habe bei der Firma Venjakob GmbH als Tischler gearbeitet.

SV: Und was hast du dort gemacht?

Justin: Ich habe z.B. Brettspiele aus Holz gebaut.

SV: Hat dir die Arbeit gefallen?

Justin: Ja sehr, ich könnte es mir auch gut vorstellen, später einmal als Tischler zu arbeiten.

SV: Wie waren denn deine Arbeitszeiten?

Justin: Ich habe dort von 6.30 Uhr bis 15.15 Uhr gearbeitet.

SV: Oh, das ist aber ganz schön früh. Wie kamst du mit der Arbeit klar?

Justin: Am Anfang war es leicht, aber nach einiger Zeit brauchte ich dann doch etwas Hilfe. Nach der Arbeit hatte ich Rückenschmerzen. Aber die gebauten Gegenstände durfte ich mitnehmen. Schön war es, dass ich in viele Bereiche der Firma Venjakob hineinschauen durfte und viel Neues gelernt habe.

SV: Was hältst du vom Social-Day?

Justin: Ich finde, dass der Tag eine gute Sache ist, weil man schon einmal gucken kann, wie es so ist in einem Beruf zu arbeiten. Außerdem kann über das gespendete Geld Gutes getan werden.

SV: Justin, vielen Dank für das Interview.

Justin: Gern geschehen.


Zurück