15. Mai 2014

Die GSS auf dem Weg nach Europa


Am Montag, 31.März 2014, dem EU-Projekttag für Schulen in NRW gab es wieder einige Aktivitäten an unserer Europaschule.

Für die SOWI-Klassen 10 fand in den ersten beiden Stunden ein Europakurs zur Europawahl statt, der von Frau Bückmann vom Europe Direct Zentrum Gütersloh für die Schülerinnen und Schüler interessant gestaltet war:

Wer hat in Europa das Sagen? Welche Aufgaben haben die Europäische Kommission, der Rat der EU, der Ministerrat und das Europäische Parlament. Im Europakurs "Handeln – Mitmachen - Bewegen - Europa geht wählen" geht es um die Europawahl am 25. Mai und vor allem um die Frage, wie Bürgerinnen und Bürger durch die Wahl die Politik auf Europäischer Ebene beeinflussen können.

In Steckbriefen stellten sich die Schülerinnen und Schüler die wichtigsten Institutionen gegenseitig vor: wo sitzen Kommission, Parlament und Rat und wer sind ihre Mitglieder? Darauf aufbauend wurde erklärt, wie Gesetze auf europäischer Ebene beschlossen werden. Dabei müssen das Europäische Parlament und der Ministerrat einem Gesetzesentwurf der Kommission zustimmen. Das Wahlsystem zum Europäischen Parlament ist europaweit nicht einheitlich: Mindestalter für die Wahl, Prozenthürden, Berechnungsmethoden und sogar den Wahltermin können jedes Mitgliedsland selbst bestimmen. In Deutschland können Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren wählen und es gibt keine Prozenthürde.

In der zweiten Hälfte des Kurses ging es darum, selbst zu europäischen Themen Stellung zu beziehen: Sollte bei großen Sportevents die EU-Flagge gehisst werden? Sollte die EU aus der Atomenergie ausstiegen? Wie sollte der Arbeitsmarkt in der EU gestaltet werden? Sollte die EU weiterhin ärmere Regionen finanziell unterstützen? Hier tauschten die Schülerinnen und Schüler rege Argumente für ihre persönliche Situation aus und bekamen so einen Eindruck, wie vielfältig Europa diskutiert werden kann.

Die Comenius AG der GSS nutzte diesen Tag und jede große Pause der laufenden Woche, um auf das Europaprojekt Week of Health, 2.bis 6.Juni, aufmerksam zu machen. 63 Schülerinnen und Schüler aus unseren Partnerschulen werden dann an unserer Schule am gemeinsamen Gesundheitsprojekt arbeiten.

Unsere polnische Sprachassistentin Iwona Pacula hat ihre Zeit an der GSS beendet. Zum Abschied stellte sie ihr Heimatland in einer Ausstellung im Foyer dar und organisierte ein Quiz für die Klassen 5. Wir wünschen Iwona alles Gute für ihre weitere Ausbildung in Polen.


Zurück