15. November 2013

Formel 1 in der Schule: GSS-Teams belegen beim Konstruktionscup OWL 2013 beachtliche Platzierungen!


Am Mittwoch, den 13.11.13, fand auf dem Bilster Berg Drive Resort der zweite Konstruktionscup für die Region OWL statt, bei dem die Teams des Projekts F1 in der Schule ihr erstes Feedback zu ihren Konstruktionen bekamen.

Im Vorfeld schickten dazu die Teams die mit dem CAD-Programm Solide Edge angefertigten Konstruktionen von Miniatur Rennwagen ein, welche im Anschluss von einer fachkundigen Jury nach standardisiertem Regelwerk bewertet wurden. Die angefertigten Konstruktionen werden später mit Hilfe einer CNC-Fräse aus einem Balsaholzstück gefräst und können als “echte” Rennwagen auf einer 20m langen Strecke gegeneinander antreten.

Diese Rennbahn war auch am Mittwoch aufgebaut, sodass die Schüler im Vorfeld der Siegerehrung nochmal kräftig ihre Fahrkünste und vor allem ihre Reaktionsschnelligkeit unter Beweis stellen konnten. Geht es bei dem Konstruktionscup ausschließlich um die am Computer erstellte Konstruktion, so muss bei dem NRW-Entscheid außerdem eine Teampräsentation gehalten werden und in Knock-Out-Rennen gegen andere Teams aus NRW angetreten werden. Die besten fahren dann zur Deutschen Meisterschaft, bei der die Teams um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft kämpfen.

Am Mittwoch Abend fand nun aber ersteinmal die Siegerehrung für die Konstruktionen statt. Nachdem ein Schülerteam aus Aachen von ihren Impressionen von der letzten F1inschools-Weltmeisterschaft in Abu Dhabi berichtet, und die Jury des Konstruktionscups nochmals ihre Wertungskriterien dargestellt hatten, begann die Siegerehrung. Insgesamt nahmen 30 Schülerteams am diesjährigen Konstruktionscup teil, unterteilt in Junioren und Senioren, wobei die ersten zehn Platzierungen Urkunden und die ersten drei Platzierungen zusätzlich noch Geldpreise erhielten

 

 


Zurück