20. Juni 2012

Das große Book Slam Event


Am 15. Juni 2012 fand die große Book Slam Abschlussveranstaltung im Rahmen des Lesespaßes Gütersloh, eine Initiative der Bertelsmann AG, Stiftung Lesen und des Gothe-Instituts, statt. Los ging es um 17 Uhr in der Weberei. Fünf Schülerinnen der Klasse 7c vertraten unsere Schule beim Book Slam, einer Veranstaltung, bei der Bücher auf kreative Weise vorgestellt werden. Jeder „Slammer“ hat dabei maximal drei Minuten Zeit, sein Buch dem Publikum vorzustellen. Ob Monolog oder Dialog, szenisches Spiel oder Pantomime, ob Rap, Nacherzählung oder Vorlesen einer Buchstelle, alles ist erlaubt. Wenn nach drei Minuten der „Gong“ erklingt, ist die Präsentation des Buches beendet.

Das Publikum bildet die Jury: Unterteilt in Kleingruppen, haben die Zuschauer bei diesem Bücher-Wettstreit die Aufgabe, Punkte von 1 bis 10 zu vergeben und entscheiden somit über den Siegertitel des Abends. Bewertet werden aber weder die Darsteller noch die Präsentation, beim Book Slam steht das Buch im Zentrum der Aufmerksamkeit. Der Zuschauer entscheidet: Spricht mich ein Buch besonders an? Würde ich es ausleihen oder kaufen, um mehr über den Inhalt zu erfahren?

Witzreich, spontan und wortgewandt führte der Spoken Word Poet und Lyriker Ken Yamamoto durch den frühen Abend, an dem die Bühne den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5 bis 7 hiesiger Schulen gehörte. Elf verschiedene Bücher gingen an den Start. Man durfte sich auf Zauberlehrlinge, spannende Mordfälle, Kobolde, Vampire, Witze und Auszüge aus einem Tagebuch freuen. Schauspielerische Glanzleistungen, Videoeinspiele, musikalische Untermalungen und die fantasievollsten Verkleidungen zogen die Zuschauer und Zuhörer in den Bann der Bücher.

Unsere Schülerinnen gingen mit den Büchern „Prinzenleben“ von Corien Botman und „Vampire - Die wahre Geschichte von Graf Dracula“ von Maja Nielsen ins Rennen. Am Ende erhielten alle „Slammer“ tosenden Applaus, einen Büchergutschein und eine Buchkiste für ihre Schule. Schaut einfach in unserer Bücherei vorbei und schnuppert in die neuen Bücher hinein.

Lea Dickel und Vanessa Böse


Zurück