20. Dezember 2012

Traditioneller weihnachtlicher Vorleseabend mit Musik


Es hat schon Tradition an unserer Schule, wenn sich die Mensa in ein weihnachtliches Lichtermeer verwandelt und LehrerInnen, SchülerInnen und BibliotheksmitarbeiterInnen aus neuen Büchern vorlesen.

Am 4.12.2012 war es wieder so weit und etwa 120 Besucher (SchülerInnen der 5. und 6. Klassen mit ihren Eltern) fanden den Weg zu uns, um sich auf etwa 90 Minuten Vorlesen einzulassen.

Frau Piepenbrock machte den Beginn und stimmte alle ein mit einer Passage aus dem Buch „Weihnachten auf den Hummerklippen“ von James Krüss. Die Vorstellung, Weihnachten auf einem Leuchtturm zu verbringen und sich inmitten der tosenden Nordsee gegenseitig Geschichten vorzulesen oder zu erzählen, war ein stimmungsvoller Auftakt.

Herr Wolters folgte und schwor den Zauber von Mittelerde herauf mit seinem Buch „Der kleine Hobbit“ von J.R.R.Tolkien. Vielleicht findet der ein oder andere in der Weihnachtszeit noch den Weg ins Kino zur großen Verfilmung des Romans.

Die Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs 2010, Celina Moukhtari, las eine weihnachtliche Liebesgeschichte aus dem Buch „Freche Mädchen - frecher Adventskalender“ vor.

Auch bei Frau Fasse ging es um die Liebe. Aus ihrem Buch „Artur, Anton und die Liebe “von Marten Mellin las sie eine Stelle, die uns die Qualen eines verliebten 11Jährigen verdeutlichten. Der ein oder andere Zuhörer konnte sich wohl sehr mit der Hauptfigur identifizieren, denn rote Wangen und nervöses Stühlerücken waren vermehrt zu vernehmen.

Da kam die Pause gerade recht und man konnte sich mit Getränken erfrischen oder an den Büchertischen stöbern.

Nach der Pause wurde es kriminell. Frau Müller las uns vor, wie ein Junge mit Hilfe eines Computers und Druckers versucht, Geld zu fälschen, um sich einen Herzenswunsch zu erfüllen. Wer wissen möchte, ob das geklappt hat, der sollte das Buch „Anton macht´s klar“ von Milena Baisch lesen.

Eine Hundegeschichte darf bei keinem Vorleseabend fehlen und so stellte Frau Löhr-Grust die beiden Bücher „Emmi und das Jahr, in dem Weihnachten an Ostern begann“ von Angelika Glitz und „Ich bin hier bloß der Hund“ von Jutta Richter vor.

Mit weihnachtlichen Musikstücken haben Laura Mersch, Artur Gutmann (Gitarre) und Arbelina Yousef, Ilona Johannsen und Milidya Das (Geige) den Abend bereichert.

B. Löhr-Grust


Zurück