08. Juni 2010

Die größte Menge Spielzeug für einen guten Zweck


Wie in mehreren Jahren vorher wurde auch am 2. Weihnachtstag des letzten Jahres Spielzeug für die Rumänienhilfe der Familie Hüttenhölscher gesammelt.

Vor der "Welle" versammelten sich viele Kinder, die ihr nicht mehr aktuelles Spielzeug für einen guten Zweck spenden wollten. Es entstand die Idee, diese Spendenaktion als Weltrekordversuch für das "Guiness-Buch der Rekorde" anzumelden. Unter Mithilfe von Herrn Sucker (Leiter der Welle), Herrn Hüttenhölscher, Schülerinnen und Schülern der Geschwister-Scholl-Schule und anderen Helfern wurde diese Aktion organissiert, unter notarielle Aufsicht durchgeführt und dokumentiert. Als wichtigste Zeugin der Aktion wurde Frau Maria Unger (Bürgerrmeisterin der Stadt Gütersloh) von einer Abordnung der Geschwister-Scholl-Schule um ihre Unterschrift gebeten, die sie natürlich gerne für uns leistete. Der Antrag der GSS ist nun unter Antragsnummer ID 287864 auf dem Weg nach London.
Nicht nur Kinder in Rumänien haben sich über mehr als 4 t (vier Tonnen) Spielzeug gefreut, sondern auch die Spender vor der Well. Sie erhielten als Dankeschön Eintrittskarten für die Welle und andere Gutscheine.

Das Bild zeigt Frau Maria Unger, Maximilian Sucker (9f), Dominik Metz (9f) und die stellvertr. Schülersprecherin Tina Fock (9c) bei der Unterschrift des Antrags im Büro der Bürgermeisterin.

K. Janzen


Zurück