16. Juni 2009

Geschwister – Scholl – Schule zum dritten Mal ausgezeichnet!


Am 8. Juni 2009 fand in Düsseldorf die Preisverleihung zur Landesauszeichnung „Bewegungsfreudige Schule“ statt.

Nach 2004 und 2006 gehörte die Geschwister – Scholl - Schule wieder zu den Hauptpreisträgern, die sich in der Vergangenheit durch ein besonders bewegungsfreudiges und sportliches Profil ausgezeichnet hatten.

An dem Bewerbungsverfahren 2008 hatten sich über 600 Schulen beteiligt. Besonders schwer wurde es für die Schulen, die den Preis schon ein oder zwei Mal gewonnen hatten. Bei allen Beteiligten war die Freude umso größer, als unsere Schule die Einladung zur Preisverleihung erhielt. Leider konnte nur eine kleine Gruppe von Schülern, Eltern und Lehrern nach Düsseldorf reisen, da die diesjährige Veranstaltung nicht im Landtag, sondern im K 21 stattfand.
Dieser Veranstaltungsort stellte sich aber als besonders vorteilhaft heraus, da alle Teilnehmer die Möglichkeit erhielten, eine Ausstellung zu besuchen. Natürlich waren unsere Schülerinnen und Schüler sehr interessiert!

Dann aber ging es los:

Nach den einleitenden Worten von Schulministerin Sommer und dem Referatsleiter Herrn Dr. Reinink begann die Verlesung der Hauptpreisträger. Aus dem Regierungsbezirk Detmold war unsere Schule die einzige aller weiterführenden Schulen, die diesen Preis erhielt. Natürlich waren alle sehr stolz!

Die Ehrungen waren eingebettet in ein Rahmenprogramm, das von einigen Preisträgerschulen erstellt worden war. Unseren Schülerinnen und Schülern hat die Stacking – Vorführung besonders gefallen. Beim Speedstacking müssen Becher in einer bestimmten Reihenfolge auf- und wieder abgebaut werden. Besonders ansprechend fanden unsere Schülerinnen und Schüler aber die Moderatorin, die die Ehrung mit vielen lustigen Kommentaren begleitete.

Rundum war die Preisverleihung wieder einmal eine gelungene Veranstaltung, von der unsere Schülerinnen und Schüler viele interessante Eindrücke mitgenommen haben. Unser Schüler Simon und unsere Floran hatte besonders viel Glück. Nicht alle Tage steht man auf einem Bild mit dem Präsidenten des LSB, Herrn Schneeloch und der Schulministerin Frau Sommer.

 

 


Zurück