29. April 2008

Lesefrühling in der Stadtbibliothek Gütersloh


Zur Eröffnungsveranstaltung mit dem berühmten Kinder- und Jugendbuchautoren Andreas Steinhöfel begrüßte die Schüler/innen der Klasse 6a der GSS und die anderen Zuhörer/innen sogar Güterslohs Bürgermeisterin, Frau Unger. Auch sie ließ sich von dem Bestsellerautor mitnehmen in sein neuestes Buch „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ in eine sehr gerade Straße nach Berlin, wo der tiefbegabte Junge Rico und sein hochbegabter Freund Oskar wohnen.

Andreas Steinhöfel wohnt da übrigens auch, aber er verrät, die Jungen seien nicht seine Nachbarn, sondern als Figuren in seiner Phantasie entstanden. „Eigentlich wollte ich gar keine Bücher schreiben . . . Ich musste nur zufällig ein ganz furchtbares Buch vorlesen und habe abends selbst meine allererste Kurzgeschichte geschrieben. Die hab´ ich dann dem Verlag geschickt. Ein halbes Jahr später haben die mir geantwortet und einen Vertrag angeboten.“, verrät Andreas Steinhöfel im Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern. Inzwischen hat er schon fast 20 Bücher geschrieben und arbeitet auch für die Sendungen „Käpt´n Blaubär“ und „Löwenzahn“.

Eine Lesung der besonderen Art erlebte die Klasse 5d der GSS zusammen mit vielen anderen Kindern, die am Donnerstag nachmittags in die Stadtbibliothek gekommen waren. Der Zaubermeister, den sie rufen sollten, tauchte nicht auf, sondern sein Lehrling, der aus dem „Hobbit“ und „Räuber Hotzenplotz“ schaurige Spinnenstimmen und lustige Verwechselungen hervorzauberte. Die Kartoffeln, die er eigentlich hätte schälen müssen, gab er stattdessen dem Publikum, das sich eifrig an die Arbeit machte. Schauspieler und Hörbuchsprecher Rainer Rudloff, bereits bekannt bei vielen Güterslohern, beeindruckte wieder mit faszinierenden Stimmen, Knalleffekten und Sprüngen auf den Ausleihtresen. „Wie war´s denn?“ „Toll, nee, eigentlich supertoll!“, meinten die Schüler/innen der Klasse 5d einstimmig.

Bis zum 08. Mai locken noch weitere Highlights wie z.B. der Kinder- und Jugendbuchautor Fabian Lenk mit den beliebten „Zeitdetektiven“ zum Lesefrühling für kleine Menschen im Alter von 4 bis 13 Jahren in die Stadtbibliothek. Bei Interesse kann man sich unter 05241/ 21180 – 67 im Vorverkauf Karten für 1,- €/ Pers. sichern.


Zurück