07. Februar 2019

Lesung mit Jugenbuchautor Dirk Reinhardt


Die Geschwister Scholl und ihre Geschichte kennt so gut wie jeder. Gerade an unserer Schule sind wir mit ihren Biografien und ihrem Schicksal sehr vertraut. Dass es noch viele andere Jugendliche im 3.Reich gab, die widerständig waren, ist nicht so bekannt. Eine spezielle Gruppe, die Edelweißpiraten, holt der Autor Dirk Reinhardt mit seinem gleichnamigen Jugendbuch aus ihrem Schattendasein.

Die jungen Leute, vornehmlich aus dem Rhein-Ruhr-Gebiet, wollten frei und selbstbestimmt leben. „Das waren alles einfache Jugendliche von der Straße, meistens aus Arbeiterfamilien“, wie Dirk Reinhardt sagt, die zunächst nicht politisch aktiv waren, sondern einfach nur rebellisch und aufsässig. Ihr Markenzeichen: lange Haare und coole Klamotten. Ihr Motto: Freiheit. Die starren Strukturen des NS-Regimes passten nicht in ihr Weltbild. Sich zu widersetzen, indem sie nicht zur HJ gingen oder Flugblätter verteilten, wurde aber zunehmend gefährlich für sie. In eine spannende Geschichte verpackt, erzählt der Autor in seinem Buch eindringlich von den Aktionen der Edelweißpiraten.

Die Schülerinnen und Schüler der 10.Klassen der GSS folgten gebannt der Lesung und den Berichten des Autors, der unsere Schule am 31.1.2019 besuchte. Außerdem hatte er beeindruckendes Bildmaterial dabei, was seine Lesung sehr anschaulich machte. Im Anschluss stellten die Schülerinnen und Schüler interessierte Fragen zum Thema, aber auch zum Beruf des Autors. Geduldig ging unser Gast auf sein Publikum ein.

Die Lesung war für uns ein wichtiger Beitrag gegen das Vergessen der NS-Verbrechen und wir hoffen, dass die Veranstaltung bei vielen Schülerinnen und Schülern das Interesse geweckt hat, sich noch tiefer mit dieser Zeit zu beschäftigen bzw. sie zu animieren,  sich auch in Zukunft für eine freiheitliche, weltoffene Gesellschaft einzusetzen.

7.2.2019/B. Löhr-Grust


Zurück

© 2019 Geschwister-Scholl-Schule Gütersloh