03. April 2014

Dem Gegner immer einen Zug voraus


- so lautete das Motto unserer Vertreter beim diesjährigen Schulschachturnier.

Gespielt wurde am letzten Märzsamstag bei strahlendem Sonnenschein. Dabei galt es gleich siebenmal sich auf einen neuen Gegner einzustellen. Für einige von ihnen war es das erste Turnier.

Nach knapp sechs Stunden gab es auch einiges zu feiern. Noch nie gelang es einem vereinslosen Spieler in der ältesten Spielgruppe auf das Podest - Max Kroll war der erste. In der Mannschaftswertung wurde ein sensationeller 5. Platz fenetisch bejubelt. Immerhin waren 17 Schulen am Start.


Zurück