18. Dezember 2008

Endlich Kreismeister im Basketball!


Die von Coach Erdmann betreuten Basketballer der WK II Jungen der GSS haben es – endlich – einmal geschafft!

Sie wurden Kreismeister der Schulen der WK II und fahren nun am Dienstag, dem 3. Februar 2009 nach Paderborn, um dort bei den Regierungsbezirksmeisterschaften eine möglichst gute Rolle zu spielen.

Doch der Reihe nach – nachdem das große Ziel schon im letzten Jahr nur sehr knapp verpasst worden war (die GSS-Truppe verlor zwei Mal erst nach Overtime ) rechnete man sich nach dem Rückzug des Ev. Stiftischen Gymnasiums und der Mannschaft des Städtischen Gymnasiums Gütersloh (sie wollten die WK I Mannschaften beim zeitgleichen Turnier verstärken) Chancen gegen noch 3 andere Gegner aus.
Im ersten Spiel des Turniers stellte das Team der P.A. Böckstiegel-Gesamtschule Borgholzhausen die GSSler vor keine Probleme – 57:13 (32:2) war das Endergebnis nach 2 mal 10 Minuten. Es spielten und trafen B. Jainta (25), J. Becker (14), H. Schütte (6), A. Ditte (4), P. Willmes (4), N. Kretzschmar (2), M. Abdiji (2) sowie T. Heinrich und M. Okrasa.
Das zweite Spiel sollte das endscheidende werden – wir trafen auf unseren alten Angstgegner, das Einsteingymnasium aus Rheda. Das Spiel war relativ ausgeglichen mit leichten Vorteilen auf unserer Seite. Die Pausenführung von 25:19 war aber noch kein Ruhekissen. Nach einigen fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen – Coach Erdmann kassierte sogar wegen zu heftigen Reklamierens ein technisches Foul – war das Spiel bei 38:35 für uns wieder offen. Es gelang uns aber durch Kampfgeist und die individuelle Stärke von Benjamin Jainta den Gegner immer auf wenn auch geringer Distanz zu halten. Das 49:45 war letztendlich aber verdient und viel umjubelt. Es spielten B. Jainta (18), A. Ditte (12), J. Becker (10), N. Kretzschmar (5), P. Willmes (2), H. Schütte (2), M. Abdiji, T. Heinrich und M. Okrasa.
Im abschließenden Spiel gegen das Gymnasium Steinhagen war die Erdmann-Combo besonders in der 2. Halbzeit nicht mehr voll konzentriert. Nach einer deutlichen Pausenführung von 26:6 brachte erst die Wiedereinwechselung von B. Jainta wieder halbwegs Ruhe ins Spiel – der Sieg war der Truppe von der Geschwister-Scholl-Realschule Gütersloh aber nicht mehr zu nehmen – und er fiel mit 47:20 auch recht deutlich aus. Es spielten J. Becker (18), B. Jainta (12), A. Ditte (8), M. Okrasa (2), H. Schütte (2), T. Heinrich (2), N. Kretzschmar (1), P. Willmes (1) und M. Abdiji (1).

Coach Erdmann versprach seinen wackeren Spielern noch auf dem Spielfeld eine Anerkennung – sie wird in der nächsten Wahlpflicht-AG Doppelstunde zu besprechen sein.


Zurück