01. September 2013

Schüleraustausch vom 3. – 7. Juni 2013 in Tourcoing


Montagmorgen, 8 Uhr - 20 Schülerinnen und Schüler aus dem Kurs 8FS, Frau Groß und Frau Janzen winken einigen Eltern zu – Au revoir.

Nach 6 Stunden Fahrt kommen wir an unserer Partnerschule in Tourcoing an. Nach der herzlichen Begrüßung starten wir sofort mit einer Rallye in gemischten Gruppen zu deutsch-französischen Fragen zur Kultur, Geographie und Schule. Dann wird es ernst. Unsere Gasteltern holen uns ab. Ab jetzt sind unsere Französischkenntnisse gefordert. Wir meistern jede kniffelige Situation – sei es in Französisch oder Englisch, zur Not mit Händen und Füßen. Die Familien sind sehr gastfreundlich zu uns. Am Dienstag geht es in die Schule. Das Collége Lucie Aubrac ist eine ältere Schule - nicht wirklich schön. Nach den Sommerferien zieht die Schule um in ein super modernes großes Gebäude. Jeder Lehrer hat einen eigenen Klassenraum. Die Stunden dauern 55 Minuten. Der Unterricht ist von 8 – 17 Uhr! Mittwochnachmittag ist frei. Die Schüler müssen viel schreiben. Im Gebäude darf man nicht essen und trinken. Die Mensa ist sehr klein. Wir sind uns einig – wir gehen gerne auf unsere GSS!!!

Während der Austauschwoche lernen wir die Stadt Tourcoing kennen. Sie ist ungefähr so groß wie Gütersloh. Viel größer ist das nahe Lille. Hier besichtigen wir ein Museum, einen Naturkundepark und haben viel Spaß beim Bowlen und Shoppen. Am Freitagmorgen fließen reichlich Tränen, als wir uns verabschieden.

In dieser Woche haben wir erfahren, dass es sich lohnt, Französisch zu lernen. Wir wissen jetzt wie Franzosen leben und vor allem essen. Wir haben Freundschaften vertieft und neue geschlossen. Vielleicht treffen wir den einen oder anderen wieder – 2014 geht der Schüleraustausch weiter!

A bientôt!

Die Bilder zeigen die fröhliche Gruppe vor dem Rathaus in Tourcoing und auf dem Grande Place in Lille.
Kurs 8FS


Zurück